Kriminalroman "Ausgetanzt"

Berenike Roithers neuer Teesalon im beschaulichen Kurort Altaussee im Salzkammergut verlangt ihre volle Aufmerksamkeit. Doch bald wird sie aus der gewohnten Arbeit herausgerissen: Ihre Tanzlehrerin Caro, die am mystischen Hallstätter Gräberfeld ein keltisches Tanzritual abhalten wollte, wird tot aufgefunden - in der Mitte entzwei gesägt und in einem Friseursalon zur Schau gestellt. Auch Berenike fragt sich, wer so viel Hass gegen die engagierte Frauenhausmitarbeiterin hegte. Und plötzlich steckt sie selbst mitten in den Ermittlungen ...

Das Buch können Sie in jeder Buchhandlung kaufen oder bestellen, oder direkt im Gmeiner Verlag.


Anni Bürkl: Ausgetanzt

Gmeiner Verlag, 2. Auflage, 2010
ISBN: 978-3839211014      

Leseprobe: PDF

Pressestimmen zu "Ausgetanzt"

Können Sie sich einen Edgar Wallace-Krimi ohne die wabbernden Nebel Londons vorstellen? Wie fad wäre ein Donna Leon-Krimi ohne die Kulisse von Venedig? Warum bleiben wir nicht in Österreich. Die Trostlosigkeit von Hallstatt in einer regenreichen Jahreszeit, gekoppelt mit einem Mörder, der auf theatralische Weise sein Opfer ausstellt – wie wäre es damit?
:: kripo.at

... ein absolutes Muss für alle Tee Fans. (...) Durch die wunderbar bildhafte Beschreibung der Natur und einem Hauch von Esoterik, wirkt der Krimi leicht und frisch und das trotz des grausamen Mordes an der Tanzlehrerin Caro und den weiteren Morden die sich im Laufe der Geschichte ergeben.
:: Krimikiosk (Okt.2010)

Berenike - die Miss Marple vom Salzkammergut.
:: Krimikiste (Aug.2010)

Das Thema, Gewalt gegen Frauen, ist gut umgesetzt, auch wenn man stellenweise auf vermeintliche Klischees trifft. Die Frauenhaus-Lesbe kommt ebenso vor wie der islamische Ehegatte. Aber mal ehrlich, sind es wirklich nur Stereotypen? Die Realität sieht, leider, anders aus.
:: Reginas Gedankenwelten (Aug.2010)

Einen feinen Teesalon führt Berenike im Salzkammergut in Altaussee, der Ort ist ihre neue Heimat geworden, sie vermisst die Stadt nicht im geringsten. Ihr Geschäft läuft gut, bloss in Herzensangelegenheiten steckt Berenike irgendwie in der Sackgasse, einerseits liebt sie Jonas, doch irgendwie hat sie auch Angst vor etwas Ernstem und sein Beruf bei der Polizei bringt Berenike oft in Rage. So auch jetzt als etwas Schreckliches geschehen ist, Caro wurde ermordet. Caro ist Tanzlehrerin und arbeitet im Frauenhaus, als sie zu einem nächtlichen Ritual unter Frauen nicht erscheint, suchen sie die Freundinnen und finden sie, also genau genommen ihre obere Hälfte, im Schaufenster des Friseursalons. (...)
«Ausgetanzt» ist der zweite Krimi von Anni Bürkl mit ihrer Hauptfigur Berenike. Berenike ist eine bunte, aussergewöhnliche Figur und gefällt mir dadurch als private Ermittlerin ausgesprochen gut, gerade weil sie auch Dinge an sich hat, welche mich nerven, wie etwa ihren leichten Hang zur Esoterik. Der Fall ist gruselig und spannend.
:: Lesefieber.ch (Juli 2010)