Tee im Sommer?! Ja, bitte!

(Kommentare: 0)

Für viele Menschen ist Tee mit Kranksein assoziiert - oder mit kühlen Wintertagen.

Aber Tee ist auch was Tolles für heiße Sommertage! Ich gebe hier einige Tipps, inspiriert durch die Recherchen für meine Teekrimis - welche Sorten jetzt gut schmecken und was sie bewirken - und was man sonst noch tun kann, um an heißen Tagen Teegenuss zu zelebrieren.

tl_files/texteundtee/narzissen-tee.png

Tee ist nicht gleich Tee

Jeder Tee wirkt anders - das gilt nicht nur für Kräutertees. Gewürze wie Zimt oder Ingwer sollte man jetzt meiden, da diese innerlich wärmen. (Was wir an Wintertagen ja schätzen!)

Tees die kühlen

Es gibt Teesorten, die von innen her durch ihre Wirkstoffe kühlen, auch wenn man sie warm bzw. heiß trinkt.

Minze

Minze kühlt von innen und erfrischt. Aber bitte nicht zu häufig Pfefferminze genießen, da diese dann dem Herz Probleme machen kann.

tl_files/texteundtee/minztee.png(Zitronen-)Melisse

Auch die zart nach Zitrone duftende Melisse wirkt kühlend und zudem beruhigend, was sie zu einem hervorragenden Abendtee macht.

Zitrone

Zitrone wirkt zusammenziehend und kühlend, nicht nur als Limonade, sondern zB. ein Schuss davon in den grünen Tee!

Grüner Tee

Grüner Tee an sich wirkt bereits kühlend, kombiniert mit einem Minzeblättchen wirkt er erfrischend und anregend auf den Kreislauf. Eine Kombination, die bereits die Nomaden Nordafrikas kannten. (Wikipedia-Quelle.)

Praktische Tipps

Tee auskühlen lassen und lauwarm genießen.

Aber Vorsicht: Eistee kann kontraproduktiv wirken wie jedes eiskalte Getränk - der Körper hat umgehend den Eindruck, wärmen zu müssen - uns wird noch wärmer!

Und jetzt wünsche ich guten Teegenuss!

Zurück

Einen Kommentar schreiben