Writing Challenge: Tag 4 - Warum ich schreibe

(Kommentare: 0)

Tag 4: Warum ich schreibe? Ja, warum eigentlich? Das frage ich mich manchmal auch.

An guten Tagen:

Weil ich es kann.

Weil das Schreiben so große Freude macht. Freude, wenn interessante Figuren aufeinander treffen, ihre Dinge ausmachen, mal eigener Wege gehen. (Ja, das ist erlaubt!) Freude, wenn die Story funktioniert, ein Eigenleben bekommt, wenn die Figuren so real wirken, als würde ich mit ihnen auf ein Feierabendbier gehen. (Prost!)

Weil in meinen Krimis Gerechtigkeit herrschen soll, wenigstens in einem Buch.

An schlechten Tagen:

Ich habe nix Anderes gelernt ;-).

Ich muss ja, weil ich einen Vertrag erfüllen/von was leben muss.

Manchmal auch:

Weil ich weiß, es geht mir zwar grad schlecht, aber das Kreativsein wird mir gut tun.

Und das gilt eigentlich für alle Tage. Das ist das Schöne daran.

 

 

PS: Tag 3 habe ich ausgelassen, weil eine Freundin verstorben ist. Sorry.

Zurück

Einen Kommentar schreiben